Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Rhein-Sieg-Kreis   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Über uns Tätigkeitsprofil  · 

Tätigkeitsprofil der Selbsthilfe-Kontaktstelle

Rahmenbedingungen

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle Rhein-Sieg-Kreis ist eine professionelle Beratungsstelle für Selbsthilfe-Interessierte und zur Unterstützung von Selbsthilfegruppen. Sie hat ihren Hauptsitz in Troisdorf und ist zuständig für den gesamten Rhein-Sieg-Kreis - ein ländlicher Flächenkreis mit 19 Kommunen und dem Rhein als Trennlinie, der das Kreisgebiet in zwei Hälften teilt.
Die Kontaktstelle existiert seit 1990 in Trägerschaft des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes NRW. Die Finanzierung erfolgt über das Land, die Krankenkassen, den Paritätischen und die Kommune (seit 2004 über eine Leistungsvereinbarung).
Die Selbsthilfe-Kontaktstelle Rhein-Sieg-Kreis nimmt eine Lotsenfunktion ein und führt ein Verzeichnis der Selbsthilfegruppen und -initiativen im Sozial- und Gesundheitsbereich für den gesamten Rhein-Sieg-Kreis.
In diesem Verzeichnis befinden sich ca. 300 Selbsthilfegruppen mit ca. 6.000 bis 10.000 Mitgliedern. Darüber hinaus arbeitet die Selbsthilfe-Kontaktstelle Rhein-Sieg-Kreis mit zahlreichen professionellen Beratungseinrichtungen und Einrichtungen aus dem Gesundheitssektor zusammen, die eine Multiplikatorenfunktion einnehmen.

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle Rhein-Sieg-Kreis verfügt über Personal mit pädagogischer und sozialarbeiterischer Qualifikation, das regelmäßig an Fortbildungsveranstaltungen teilnimmt (2 Fachkräfte, 1 Sachbearbeiterin, teilzeitbeschäftigt). Unterstützt wird es in seiner Arbeit (Büroorganisation und Projektarbeit) von 21 ehrenamtlichen MitarbeiterInnen.
Die Kontaktstelle verfügt über drei Büroräume, von denen einer als Serviceraum für Selbsthilfegruppen genutzt wird (mit PC einschl. Internetanschluss, Kopierer, etc.), einen großen Gruppenraum für ca. 30 Personen und eine kleine Küche.
Zur Zeit nutzen 9 Selbsthilfegruppen unser Raumangebot.

Unsere Arbeitsinhalte

  • Die Mitarbeiterinnen der Selbsthilfe-Kontaktstelle vermitteln Interessierte in schon bestehende Gruppen und verweisen auf weitergehende Hilfen
  • Sie bringen Menschen mit gleichen Problemen und Anliegen zusammen und unterstützen die Neugründung von Gruppen
  • Sie beraten und unterstützen bei Bedarf bestehende Gruppen
  • Sie stellen den Gruppen in beschränktem Umfang Räume zur Verfügung oder helfen bei der Raumsuche
  • Sie erstellen Informationsmaterialien (Selbsthilfegruppenverzeichnis, Selbsthilfezeitung „kisszeit“)
  • Sie unterstützen Selbsthilfegruppen bei größeren Veranstaltungen (z.B. Gesundheitsmessen)
  • Sie informieren, beraten und kooperieren mit Fachleuten im Sozial- und Gesundheitswesen
  • Sie vertreten den Selbsthilfeaspekt in der Öffentlichkeit

 

Von hier aus gelangen Sie zu den Selbsthilfegruppen, zu über­regional tätigen Selbsthilfe­organisationen und zu den Selbsthilfe-Kontaktstellen in NRW. [Mehr]
0 22 41 - 94 99 99
weitere Kontaktdaten und unsere Öffnungszeiten finden Sie hier: [Mehr]


 
top