Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Rhein-Sieg-Kreis   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Kreisgruppe Rhein-Sieg-Kreis

Selbsthilfe macht stark

Sehen Sie alle Inhalte unserer Site im Überblick

Startseite  · 

Selbsthilfe-Kontaktstelle Rhein-Sieg-Kreis



Fachtag der Selbsthilfe-Kontaktstelle

Betroffenenkompetenz trifft Fachwelt - Voneinander lernen, selbsthilfefreundliche Netze knüpfen und die Zusammenarbeit stärken

Unser Fachtag am Mittwoch, 04.05.2022, im Stadtmuseum in Siegburg war eine gute Möglichkeit zum Austausch zwischen Selbsthilfeaktiven und Fachleuten aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Prof. Dr. Rolf Rosenbrock, Vorsitzender des Paritätischen Gesamtverbandes.
Nach dem offiziellen Teil tauschten sich die Besucher*innen in drei Workshops zu unterschiedlichen Themen aus.

Wir bedanken uns bei allen Gästen für den gelungenen Tag!

Im Gespräch: Moderatorin Lioba Heuel mit Prof. Dr. Rolf Rosenbrock



Aus aktuellem Anlass:

Zum Krieg in der Ukraine erklären Rolf Rosenbrock, Vorsitzender des Paritätischen Gesamtverbands, und Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbands:

"Wir sind erschüttert angesichts des Angriffs Russlands auf die Ukraine. Wir verurteilen diesen militärischen Akt aufs Schärfste. Unsere volle Solidarität gilt der leidtragenden Bevölkerung. Nichts kann diesen kriegerischen Akt rechtfertigen. Nichts kann einen Krieg rechtfertigen. Der Paritätische und seinen Mitgliedsorganisationen werden alles tun, um daran mitzuwirken, die Gewalt in der Ukraine zu beenden und eine humanitäre Katastrophe in der Ukraine abzuwenden."


Im Rhein-Sieg-Kreis koordiniert u. a. die Diakonie an Rhein und Sieg die Unterstützung.
Menschen können hier ihre Unterstützungsmöglichkeiten angeben und Unterstützungsgesuche eingegeben. Das kann neben der Zeitspende auch die Angabe von Wohnraum oder Sachspende sein.



NEUSTART - Lieber bunt statt grau!

Der Gesprächskreis für junge Erwachsene mit psychischen Belastungen zwischen 18 und 30 Jahren trifft sich wieder am Mittwoch, 09.03.2022, 18.30 Uhr in Troisdorf-Oberlar.

In erster Linie geht es in der Gruppe um Depressionen und Ängste, aber auch aktuelle Verunsicherungen und Lebenskrisen können Themen der Gruppe sein.
Im Mittelpunkt der Gespräche steht der Erfahrungsaustausch im Umgang mit der aktuellen Situation. Die Erfahrung damit nicht alleine zu sein und das Erlebnis von Verständnis untereinander helfen, den Alltag besser zu bewältigen.
Selbsthilfegruppen können aber keine notwendige therapeutische Unterstützung ersetzen. Die Gruppe wird in der Anfangsphase durch eine Fachberaterin der Selbsthilfe-Kontaktstelle begleitet.

Weitere Infos und Anmeldung unter Tel. 02241 94 99 99 (Mo., Mi., Fr., 9.00 bis 14.00 Uhr) oder per Mail selbsthilfe-rhein-sieg@paritaet-nrw.org (Ansprechpartnerinnen: Marita Besler und Heike Trapphoff).



Neue Selbsthilfegruppe Bulimie / Binge-Eating in Lohmar

In lockerer Runde kommen Betroffene zusammen, um über die Seiten ihrer Essstörung zu reden, die man oft nicht mit Freunden, Partnern oder Familie teilen kann oder möchte. Gesprochen wird über gemeinsame Probleme, Schwierigkeiten und Anliegen. Großen Wert wird darauf gelegt, Lösungen und Bewältigungsstrategien auszutauschen. Neue Teilnehmer*innen sind herzlich willkommen. Die Gruppentreffen finden mittwochs um 19.00 Uhr statt.

Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel.: 0174 35 20 449



Alleinerziehend – die Last der täglichen Verpflichtungen
Gesprächskreis für Alleinerziehende startet in Präsenz


Alleinerziehende tragen eine große Verantwortung für alle Belange der Familie: ob Beruf, Kinderbetreuung oder die Organisation des Alltags: alles lastet auf ihren Schultern. Dabei steht ihnen meist niemand zur Seite, der einen Teil der Verantwortung mit schultern kann. Hinzu kommen ständiger Zeitdruck, finanzieller Druck und fehlende gesellschaftliche Anerkennung.

In Kooperation mit dem ElternRaum des Sozialdienstes Katholischer Frauen unterstützt die Selbsthilfe-Kontaktstelle des Paritätischen Rhein-Sieg die Gründung des Gesprächskreises für alleinerziehende Eltern.

Treffen: jeden zweiten Donnerstag, 17.30 bis 19.00 Uhr, im ElternRaum, Mozartstr. 4, 53842 Troisdorf.
Die Teilnahme an Selbsthilfegruppen ist immer kostenfrei. Teilnahmevoraussetzung: 2G+.
Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, Kinder zum Austauschtreffen mitzubringen.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter: selbsthilfe-rhein-sieg@paritaet-nrw.org



 

www.selbsthilfenetz.de
Das Selbsthilfenetz: Der Wegweiser in die Selbsthilfe. [Mehr]
Hier geht`s zur Telefonseelsorge. [Mehr]
"Selbsthilfe im südlichen Rheinland" - aktuelles aus der Region [Mehr]
Lust auf Bildung? Seminare zum Thema Selbsthilfe gibt es hier. [Mehr]


 
top